Programmiere dich neu

Die Audio-Meditationen, mit ihren subliminalen Botschaften, helfen dir dabei, dein Unterbewusstsein auf ganz einfache und sanfte Art und Weise neu zu programmieren.

Wie es funktioniert? Die Botschaften setzen im Schlaf oder im Ruhezustand, direkt bei deinem Unterbewusstsein an. So kann dein bewusstes Denken nicht dagegen arbeiten oder es verhindern. Mit der Zeit fängt dein unterbewusster Geist an, die subliminalen Botschaften zu akzeptieren. Das ist der Zeitpunkt in dem sich allmählich deine neue Realität formt.

Wie und wann höre ich mir die verschiedenen Arten von Gehirnwellen an und welche Vorteile habe ich durch sie?


Theta und Alphawellen

Meditationen bei denen Alphawellen genutzt werden, können am besten gehört werden, wenn du dich entspannen willst und Visualisierungen anstrebst.  Thetawellen werden zum Beispiel für hypnotische Zustände genutzt, man ist in diesem Status sehr empfänglich für zum Beispiel Affirmationen. Diese Wellen werden meist für fortgeschrittene Meditationen genutzt.

Bei diesen Meditationen solltest du am Besten ungestört sein und für etwa 30-60min in einer bequemen Position liegen oder sitzen können.

Beta und Gammawellen

Wenn du dich konzentrieren möchtest ist es am besten Beta und Gammawellen zu hören. Diese regen dein Gehirn an sich zu fokussieren. Wenn du also etwas lernen willst oder eine andere Tätigkeit hast bei der du dich konzentrieren musst, dann kannst du am besten Beta oder Gammawellen hören. Wenn du schlafen gehen möchtest oder dich entspannen willst, dann ist es nicht empfohlen diese zu hören da sie dich wach und fokussiert bleiben lassen.

Deltawellen

Meditationen mit Deltawellen sind Programme bei denen es um losgelöstes Bewusstsein und tiefen Schlaf geht. Sie beeinflussen auf einer sehr tiefen, unterbewussten Ebene. Hören sie diese Programme wenn sie Zeit haben kurz zu schlafen oder zu meditieren.


Warum brauche ich für manche Meditationen Kopfhörer?

Um den gewünschten Effekt der „binaural“ (beidohrigen) Beats zu erhalten müssen sie mit Kopfhörern gehört werden. Auf beiden Seiten sind unterschiedliche Frequenzen zu hören, die getrennt an das Gehirn abgegeben werden. Die beiden Seiten des Gehirns hören dann zusammen nicht die einzelnen Tonsignale, sondern eine dritte, durch die Beiden Signale erzeugte Frequenz.

Diese leitet das Gehirn in bestimmte Zustände.

 Wie oft kann ich mir die Meditationen anhören?

Die Meditationen ohne Kopfhörer kann man jederzeit hören.

Die Meditationen mit Gehirnwellen sollten am Anfang etwa eine Stunde am Tag gehört werden. Beobachte einfach wie du dich vorher und nachher fühlst. Dann schau einfach wie du dich fühlst. Dementsprechend kannst du in Zukunft die Zeit anpassen in der du die Wellen hörst.

Welche Kopfhörer sollte ich nutzen?

Alle Kopfhörer funktionieren hierfür. Achte nur darauf, dass sie angenehm sitzen, damit sie bei der Meditation nicht stören.

 

 

SAG UNS DEINEN NAMEN

Und erhalte dein kostenloses Video, um endlich loszulassen.