Schlechte Nachrichten vergiften unseren Geist

Schlechte Nachrichten vergiften unseren Geist

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin

Der tägliche Müll, mit dem wir uns auseinandersetzen müssen, vergiftet unseren Geist. Wir werden mit schlechten Nachrichten bombardiert und ohne es zu merken, nehmen wir alles auf. Wir können uns gar nicht dagegen wehren, denn allein schon durch das Smartphone werden wir immer auf dem Laufenden gehalten und haben kaum die Möglichkeit den ganzen Informationen zu entgehen. Positive Nachrichten verkaufen sich leider nicht so gut wie negative Nachrichten und deshalb ist das ganze Internet voll mit negativem Bullshit, der unseren Alltag bestimmt. Ist wirklich alles so schlecht wie es scheint? Wir haben diese Art und Weise zu denken schon übernommen und sind an schlechte Nachrichten gewöhnt. Sie kommen uns sogar normaler vor als gute Nachrichten. Wir gewöhnen uns sogar so extrem an negative Nachrichten, dass wir regelrechte Junkies danach werden.

Der Kontrollfreak

Wir Menschen sind totale Kontrollfreaks. Alles um uns herum muss unserer Kontrolle unterliegen, sonst fühlen wir uns nicht sicher. Wenn uns jemand sagt, dass wir vermutlich in Gefahr sein könnten, dann wollen wir uns irgendwie dagegen schützen. Damit wir aber überhaupt die Chance haben uns vor irgendwas zu schützen, brauchen wir zuerst die nötigen Informationen über die Bedrohung. Diese Informationen bekommen wir über das Internet, Fernsehen, Radio oder die Zeitung. Welche von diesen Gefahren und schlechten Nachrichten sind wirklich relevant für uns? Vor welcher Gefahr müssen wir uns wirklich schützen? Unser Gehirn kann das nicht richtig filtern und entscheidet sich stattdessen dafür, alle negativen Nachrichten als ernsthafte Bedrohung wahrzunehmen.

Wir wollen uns schützen

Das Ergebnis davon ist, dass wir in ständiger Angst leben und das Bedürfnis haben uns vor allem und jedem zu schützen. Zugegeben sind viele Informationen lebenswichtig und können unser Leben vereinfachen und schützen, wie zum Beispiel die Warnung vor einem Unwetter oder einem Unfall auf der Autobahn, der unsere Weiterfahrt behindern könnte. Es gibt allerdings auch viele andere Nachrichten über Tod und Krieg, die wir mittlerweile nur noch beiläufig wahrnehmen und uns zumindest gefühlt total kalt lassen. Wir können uns aber nicht dagegen schützen, dass solche Nachrichten in uns auslösen, dass wir darum fürchten unsere körperliche Unversehrtheit zu verlieren. Auch wenn wir dies nicht sofort wahrnehmen, schlummert in uns ein kleiner Angsthase, der jedes mal ein kleines bisschen mehr verunsichert wird.

Du kontrollierst, was dich beeinflusst

Wir können nicht beeinflussen, was die Medien ausstrahlen und berichten. Es ist auch deren gutes Recht und Pflicht diese Nachrichten so zu verbreiten. Wir müssen lernen verantwortungsvoll mit Medien umzugehen und Informationen nur in dem Maße zuzulassen, wie es für uns vernünftig ist. In den Morgenstunden und Abendstunden sind wir besonders empfänglich und sollten daher auf diese Nachrichtenflut verzichten. Damit verbessern wir nicht nur unseren Alltag, sondern auch unseren Schlaf. Die Technologie hat sich in den letzten 20 Jahren exponentiell entwickelt, während der Mensch noch evolutionär in der Steinzeit lebt. Wir sind geistig nicht bereit, um mit diesen Informationen umzugehen und dürfen daher den Umgang auch nur kontrolliert zulassen.

Was meinst du dazu? Wie ist dein Umgang mit den Medien? Lass es uns in den Kommentaren wissen ♥

Dein Marci

Titelbild: Jhefferson Santos/pexels.com

4 Antworten auf „Schlechte Nachrichten vergiften unseren Geist“

  1. Ich bin seit vielen Jahren schon ganz radikal in Bezug auf Nachrichten.

    Keine Nachrichten!!!

    Ich denke mir, wenn etwas wirklich sooo Weltbewegendes passiert, dass auch ich davon in irgendeiner Weise beeinflusst bin… so werde ich schon darauf aufmerksam gemacht. Denn es gibt ja immer noch das Umfeld. Und da sind ja einige Leute immer sehr versessen drauf, sich über aktuelle Nachrichten zu unterhalten.

    Als wenn die fucking Tagesschau in der ARD mir erzählen kann, was da draussen in der Welt wirklich vor sich geht… in 15 Minuten… hahahaha

    Lieben Gruß, Michel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Den idealen Partner im Schlaf anziehen

Erhalte deine Gratis-Meditation, um die wahre Liebe anzuziehen.

Ich bin damit einverstanden, dass ich die MP3 erhalte und weitere interessante Informationen der Goodlifegang per E-Mail erhalte und bin mit der Datenschutzerklärung einverstanden. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich und die Daten werden selbverständlich streng vertraulich behandelt.

Den idealen Partner im Schlaf anziehen

Erhalte deine Gratis-Meditation, um die wahre Liebe anzuziehen.

Ich bin damit einverstanden, dass ich die MP3 erhalte und weitere interessante Informationen der Goodlifegang per E-Mail erhalte und bin mit der Datenschutzerklärung einverstanden. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich und die Daten werden selbverständlich streng vertraulich behandelt.

Top Beiträge

Traumfigur im Sommer

Jedes Jahr das gleiche Problem: Wir wollen im Sommer unsere Traumfigur haben. Bei den meisten Leuten beginnt das schon mit den guten Vorsätzen zum neuen

Zum Artikel

Mehr dazu:

SAG UNS DEINEN NAMEN

Und erhalte dein kostenloses Video, um endlich loszulassen.