Frauen brauchen Männer und Männer brauchen Frauen

Frauen brauchen Männer und Männer brauchen Frauen

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin

Wie oft stehen wir am Ende einer Beziehung dort und schwören uns, dass wir uns nie wieder auf eine Beziehung einlassen wollen. Wir sind verletzt und traurig und verlieren das Vertrauen in so ziemlich jeden Menschen. Wir hatten große Erwartungen und Hoffnungen an diese Beziehung, aber wurden am Ende bitter enttäuscht. Brauchen wir überhaupt einen Partner, um unsere Ziele zu erreichen? Nein, natürlich sind wir alleine stark genug, um zu überleben. Allerdings können wir unser Leben viel schöner gestalten, wenn wir einen Partner an unserer Seite haben, der uns die Dinge in uns zeigt, die wir nicht verstehen.

Selbstliebe und Selbsthass

Oft suchen sich Menschen einen Partner aus, der wie ein Spiegelbild funktioniert. Dieser Partner hat die gleichen positiven Eigenschaften wie wir selbst, aber auch die gleichen negativen Eigenschaften. Einen solchen Menschen kann man nur dann lieben, wenn man sich selbst mit allen Fehlern akzeptiert, die man hat.

Hierzu möchte ich Dir von einer Situation aus meinem Leben erzählen: Ich war früher ein wirklich fauler Mensch. Alles, was ich aufschieben konnte, habe ich aufgeschoben, damit ich Freizeit hatte und tun konnte, was mir Spaß macht. Wenn ich zum Sport gehen wollte, dann habe ich viele Ausreden gefunden, um das nicht zu tun. Irgendwann war mir das Ganze zu blöd und ich habe angefangen gegen den Schweinehund anzukämpfen. Meine Freundin war damals genauso faul wie ich und hat viele Ausreden gefunden nicht zum Sport zu gehen. Ich habe sie dafür gehasst. Ich habe sie jedes Mal dafür angemacht, dass sie nicht mit zum Sport kommt und nur rumsitzt. Allerdings war ich selber noch vor einem halben Jahr der faule Typ, der nur vor dem PC hockt.

Was hier passiert ist, ist das mir meine Freundin einen Spiegel vorgehalten hat. Ich habe mich in der Vergangenheit gesehen und diese Person als abschreckend empfunden. Anstatt diese Person zu hassen, sollte man dieser Person verzeihen und sie akzeptieren wie sie ist.

Diese Geschichte ist fast 10 Jahre her und ich habe durch meine Studien und meine Therapie gelernt, dass es gar nicht darauf ankommt, ob der Partner uns perfekt ergänzt oder wir von ihm/ihr profitieren. Das Wichtigste überhaupt ist, dass wir uns selbst verzeihen. Sollte es Dir dennoch schwerfallen, dann denke einfach daran, dass sich der andere Partner genauso fühlt in anderen Situationen.

Das Auge und das Herz

Viele Männer denken pragmatisch. Das heißt soviel wie, dass sie etwas in seiner Einfachheit betrachten. Wenn ein Mann einen Wald mit Bäumen betrachtet, dann sieht er wahrscheinlich einen Wald mit Bäumen. Wenn eine Frau den gleichen Wald betrachtet, dann sieht sie wahrscheinlich Leben, Freiheit und Harmonie. Männer sehen sehr häufig mit dem Verstand und Frauen sehen mit Emotionen.

Auch zu dieser Theorie habe ich ein passendes Beispiel aus meiner Vergangenheit: Meine damalige Freundin hat mir ein Mittagessen gekocht. Das Fleisch war scheinbar nicht mehr gut und sie hat das nicht bemerkt. Ich kam aus der Uni und setzte mich an den Küchentisch. Direkt beim ersten Bissen, merkte ich, dass das Fleisch schlecht war. Ich sagte ihr, dass das Fleisch abgelaufen sei und man es nicht mehr essen könne. Was darauf folgte, war ein Tränenausbruch von ihr. Sie stellte ihre Kochkünste infrage und hatte Angst mir nicht gerecht werden zu können. Ich versuchte sie zu beruhigen und sagte ihr, dass sie nichts dafür kann, hatte aber keinen Erfolg.

Was ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht wusste, war, dass es hierbei um mehr als nur ein Mittagessen ging. Es ging dabei darum, dem anderen eine Freude zu machen, und zwar aus Liebe. Es ging um Wertschätzung und um Zeitaufwand. Für mich ging es einfach nur darum, etwas Essbares in den Magen zu bekommen.

Verständnis und ein offenes Herz

Was wir wirklich brauchen ist keine Ablehnung oder eine wütende Reaktion auf solches Verhalten. Egal ob uns der Partner einen Spiegel vorhält oder wir Emotionen in das Handeln des Partners hineininterpretieren. Wir müssen unser Herz öffnen und veruschen die Denkweise des anderen zu verstehen. Was die Frauen von den Männern lernen können, ist, die Dinge so einfach zu sehen wie sie sind. Die Männer können von den Frauen lernen, die Dinge mit dem Herzen zu betrachten. Sollte es beiden Partnern gelingen, ihr Herz zu öffnen, steht einer glücklichen Beziehung wenig im Weg.

Dein Marci

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Den idealen Partner im Schlaf anziehen

Erhalte deine Gratis-Meditation, um die wahre Liebe anzuziehen.

Ich bin damit einverstanden, dass ich die MP3 erhalte und weitere interessante Informationen der Goodlifegang per E-Mail erhalte und bin mit der Datenschutzerklärung einverstanden. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich und die Daten werden selbverständlich streng vertraulich behandelt.

Den idealen Partner im Schlaf anziehen

Erhalte deine Gratis-Meditation, um die wahre Liebe anzuziehen.

Ich bin damit einverstanden, dass ich die MP3 erhalte und weitere interessante Informationen der Goodlifegang per E-Mail erhalte und bin mit der Datenschutzerklärung einverstanden. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich und die Daten werden selbverständlich streng vertraulich behandelt.

Top Beiträge

Mindset
MARCI

Arbeiten trotz Krankheit?

Alles läuft super und wir kommen richtig gut voran, doch plötzlich werden wir krank und alles scheint wieder den Bach runterzugehen. Wir müssen zum Arzt

Weiterlesen »

Mehr dazu:

SAG UNS DEINEN NAMEN

Und erhalte dein kostenloses Video, um endlich loszulassen.