Wie du es schaffst neue Gewohnheiten zu etablieren und Vorsätze umzusetzen

Wie du es schaffst neue Gewohnheiten zu etablieren und Vorsätze umzusetzen

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin

Hattest du dir dieses oder letztes Jahr schon, auch wieder Vorsätze fürs neue Jahr gemacht? Wie viele davon hast du tatsächlich schon erfüllt oder verfolgst sie noch diszipliniert? Wahrscheinlich, wie in den meisten Jahren, die wenigsten.

Warum hast du es bis jetzt nicht geschafft?

  • Du hattest keine Strategie, also keinen Plan, wie du deinen Vorsatz erreichen willst.
  • Du hattest nur ein großes Ziel und hast es dir nicht in kleine Ziele zerteilt.
  • Dadurch hattest du ein unrealistisch großes Ziel.
  • Das Ziel war nicht von dir, sondern von anderen. (Ich sollte…)
  • Du hast zu viel verlangt und es dadurch schleifen lassen.

Aus diesen Gründen schaffen es die meisten Leute nicht, ihre Ziele zu erreichen. Du setzt dir ein Ziel, beispielsweise 15 Kilo abzunehmen. Aber nach ein paar Tagen merkst du, dass du das so nicht schaffst und gibst einfach auf. Kennst du das? Dass du deine Ziele, die du dir vorgenommen hast nicht erreichst, liegt wahrscheinlich daran, dass sie nicht SMART sind.

Wie hängen Vorsätze mit Gewohnheiten zusammen?

Für die meisten Ziele muss man Gewohnheiten verändern, um es zu erreichen. Denn wenn wir genauso wie wir jetzt unser Leben leben, einfach weiter leben, erreichen wir dieses Ziel offenbar nicht, sonst müssten wir uns es gar nicht so bewusst setzen. Aber dazu müssen wir erkennen, welche Gewohnheit wir dafür etablieren müssen. Es reicht nicht, eine Woche engagiert gesund zu essen und danach wieder jeden Tag Chips und Cola in sich reinzustopfen. Wenn du zu hart zu dir bist und zum Beispiel auf einmal nur noch ultra-gesunde Sachen isst und du dir kleine Sünden nicht erlaubst, dann gehe ich davon aus, dass du auf der Zielgeraden aufgeben wirst und in alte Muster zurückfällst. Damit das nicht passiert, müssen wir Gewohnheiten etablieren.

Ist es unmöglich sich etwas Neues anzugewöhnen? Natürlich nicht!! Wenn du weißt, was du erreichen willst und wie, dann ist es auf jeden Fall möglich. Dafür braucht es am Anfang Disziplin, aber je mehr eine Sache zur Gewohnheit wird, desto weniger Disziplin und Energie müssen wir darein investieren.

Wie schafft man Gewohnheiten?

Eine Gewohnheit können wir auch mit einem Trampelpfad vergleichen. Der ist auch nicht von dem einen auf den anderen Tag einfach da. Zunächst ist da nur die Wiese. Dann gehst du einmal darüber und stolperst vielleicht über kleine Stöcker. Gehst du öfter darüber, ebnet sich das Gras langsam und wenn du wieder und wieder diesen gleichen Pfad gegangen ist, hat sich ein richtiger Weg entwickelt. Dann kostet es keine oder nur wenig Energie, diesen Weg zu laufen. Und genau wie es einige Zeit dauert, bis ein solcher Pfad sich gebildet hat, dauert es, bis sich Gewohnheiten etablieren.

  1. Zunächst musst du aus der alten Gewohnheit ausbrechen. Du musst dir die neue Gewohnheit wieder und wieder vor Augen rufen. Das kostet viel Energie, aber am Anfang hast du dafür wahrscheinlich noch genug Motivation.
  2. Als Nächstes kommt die Phase des Widerstandes. Du kannst dich von der alten Gewohnheit noch nicht ganz lösen und die neue ist noch nicht voll normalisiert. Deine Motivation lässt langsam nach und du siehst noch nicht genug Resultate. Genau in dieser Phase musst du darauf achten, dass dir dein Kopf keine Streiche spielt und du standhaft bleibst. Du brauchst jetzt die Disziplin, um durchzuhalten und die neue Gewohnheit weiter durchzuziehen.
  3. So langsam wird das neu Erlernte zu einer neuen Gewohnheit. Die alte ist zwar auch noch irgendwo in deinem System, aber die neue überlagert diese langsam. Du musst dich nicht mehr jedes Mal dazu überwinden und es wird immer einfacher. Sie wird zu einem normalen Ablauf, eben zu einer Gewohnheit, wie das abendliche Zähneputzen.

Es ist also wirklich möglich eine neue Gewohnheit zu lernen und wir alle können es schaffen. Welche Gewohnheit würdest du gerne etablieren?

Deine Alina ♥

Titelbild: Foundry/pixabay.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Den idealen Partner im Schlaf anziehen

Erhalte deine Gratis-Meditation, um die wahre Liebe anzuziehen.

Ich bin damit einverstanden, dass ich die MP3 erhalte und weitere interessante Informationen der Goodlifegang per E-Mail erhalte und bin mit der Datenschutzerklärung einverstanden. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich und die Daten werden selbverständlich streng vertraulich behandelt.

Den idealen Partner im Schlaf anziehen

Erhalte deine Gratis-Meditation, um die wahre Liebe anzuziehen.

Ich bin damit einverstanden, dass ich die MP3 erhalte und weitere interessante Informationen der Goodlifegang per E-Mail erhalte und bin mit der Datenschutzerklärung einverstanden. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich und die Daten werden selbverständlich streng vertraulich behandelt.

Top Beiträge

Anerkennung

Jeder von uns braucht in irgendeiner Form Anerkennung. Manche haben ein stärkeres Bedürfnis danach, andere ein weniger starkes. Wenn du viel Anerkennung brauchst, giltst du

Zum Artikel

Mehr dazu:

SAG UNS DEINEN NAMEN

Und erhalte dein kostenloses Video, um endlich loszulassen.