Harter Alltag

Harter Alltag

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin

Schwierige Zeiten mag niemand. Du stehst morgens auf und dir tut alles weh. Der Kopf schmerzt, die Gelenke tun weh und du hast dazu auch noch sehr schlecht und wenig geschlafen. Du würdest am liebsten liegen bleiben, denn es ist der dritte oder sogar vierte Tag in Folge, an dem du dich so fertig fühlst. Du bist nicht krank, sondern du hast einfach nur miese Laune, weil dich alles so runterzieht. Die Arbeit ist furchtbar und deine Kollegen sind einfach nur anstrengend. Du würdest am liebsten einfach mal wieder ausschlafen und dein Handy ausmachen, aber stattdessen wollen ständig irgendwelche Leute etwas von dir und du sollst auch noch um 6:00 Uhr aufstehen. Deine Familie und Freunde sagen dir, dass du einen genervten Eindruck machst und du auf jede Frage aggressiv reagierst. Eine Pause zu machen kommt für dich nicht infrage, denn dann geht alles den Bach runter. Also machst du weiter, und zwar Tag für Tag. Wohin das führt, weißt du, doch das blendest du jeden Tag wieder aus, denn die Wahrheit ist unbequem.

Woher kommen die Probleme?

Viele körperliche Beschwerden sind psychosomatisch. Stress führt zu Rückenschmerzen und Kopfschmerzen. Es gibt sogar viele Menschen, die nach besonders stressigen Phasen im Leben krank werden und mit einer Grippe flach liegen, weil der Körper so extrem geschwächt ist. Das ist kein Hokus Pokus, sondern ganz klar zurückzuführen auf einen ungesunden Lebensstil in Kombination mit Stress. Wer mit Stress und Problemen abends ins Bett geht, der wacht morgens mit Rückenschmerzen und Kopfschmerzen auf. Wir verarbeiten unsere Probleme im Schlaf und nehmen verkrampfte Haltungen ein, die für unseren Körper unnatürlich sind. Die Muskeln spannen sich an und verkrampfen und somit entstehen Probleme in der Halswirbelsäule. Natürlich können wir dagegen eine Ibuprofen nehmen und schon sind wir für die nächsten sechs Stunden die Schmerzen los, aber damit bekämpfen wir nur die Wirkung und nicht die Ursache.

Alles andere hat Schuld

Wir geben gerne externen Einflüssen die Schuld an unserer misslichen Lage. Wie schon oben in der Einleitung erwähnt, machen die meisten Leute die Arbeit, die Kollegen oder die Gesundheit für ihre Probleme verantwortlich. Im gewissen Maße mag das auch stimmen, jedoch müssen wir immer unsere Belastbarkeit auf der anderen Seite sehen. Ich halte mich selbst für einen Menschen, der sehr belastbar ist, aber kenne auch meine Grenzen. Um diese Grenzen zu finden, muss man sie einmal überschritten haben. Danach weiß man, dass man diese Grenzen nicht wieder überschreiten darf und daran arbeiten muss diese Grenzen zu verschieben. Leider überschreiten die meisten Menschen ständig ihre eigenen Grenzen der Belastbarkeit und bauen sie nicht weiter aus.

Grenzen verstärken

Je öfter wir unsere Grenzen überschreiten, desto schlechter geht es uns danach. Je länger wir mit der Grenzüberschreitung leben, desto schwieriger wird es für uns, uns wieder zu erholen. Von daher müssen wir rechtzeitig einen Schlussstrich ziehen und uns selbst klarmachen, dass unsere Grenze erreicht ist und wir uns eine Ruhephase gönnen sollen. Wenn wir uns rechtzeitig ausruhen, dann sind wir beim nächsten Mal auch ein bisschen mehr belastbar. Die psychische Belastungsgrenze geht Hand in Hand mit der physischen Belastbarkeit. Durch Sport können wir unsere physische Belastbarkeit erhöhen und somit auch die geistige Belastungsgrenze weiter ausbauen. Gleichzeitig bietet uns Sport eine gute Entlastung in einem immer stressiger und anspruchsvoller werdenden beruflichen Alltag.

Dein Marci

Titelbild: Lukas/pexels.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Den idealen Partner im Schlaf anziehen

Erhalte deine Gratis-Meditation, um die wahre Liebe anzuziehen.

Ich bin damit einverstanden, dass ich die MP3 erhalte und weitere interessante Informationen der Goodlifegang per E-Mail erhalte und bin mit der Datenschutzerklärung einverstanden. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich und die Daten werden selbverständlich streng vertraulich behandelt.

Den idealen Partner im Schlaf anziehen

Erhalte deine Gratis-Meditation, um die wahre Liebe anzuziehen.

Ich bin damit einverstanden, dass ich die MP3 erhalte und weitere interessante Informationen der Goodlifegang per E-Mail erhalte und bin mit der Datenschutzerklärung einverstanden. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich und die Daten werden selbverständlich streng vertraulich behandelt.

Top Beiträge

Zum ersten Mal schön…

Ich möchte dir meine persönliche kleine Geschichte mitteilen, die dir vielleicht einen anderen Blick auf das Wort „Schönheit“ geben könnte. Gerne leiden Meine Aspiration ist

Zum Artikel

SelbstBEWUSSTsein

Was heißt das überhaupt? Es heißt so viel wie, dass du dir selbst bewusst bist, dich selbst kennst und dich annimmst, wie du bist. Puh,

Zum Artikel

Sinn des Lebens

Das ist natürlich ein wirklich großes Thema, das nicht allumfassend in einem Blog-Artikel zu behandeln ist. Ich schreibe diesen Artikel aber trotzdem, da ich mich

Zum Artikel

Mehr dazu:

SAG UNS DEINEN NAMEN

Und erhalte dein kostenloses Video, um endlich loszulassen.